FC Herdecke Ende II – SG Hohenlimburg FII 4:8 (1:3)

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Hohenlimburg / Holthausen

Durch die nicht abgesprochene Terminansetzung hatte die SG krankheits- und terminbedingt Schwierigkeiten eine Mannschaft für das Nachholspiel zusammen zu bekommen. Aus diesem Grund haben Lenny, Jason und Emilio aus der F1 ausgeholfen.

 

Im Nachholspiel beim FC Herdecke Ende II ging es von Beginn an heiß her.

 

Direkt nach dem Anstoß lief die Heimmannschaft an. Der Klärungsversuch der SG prallte am heranstürmenden Herdecker ab und landete am Pfosten. Der Ball wurde zur Ecke geklärt. Der anschließende Eckball landete dafür im Kasten der SG.

 

Die Trainer von Herdecke peitschten ihre Mannschaft von beiden Seiten des Platzes weiter lautstark nach vorne. Davon angetrieben gehörte auch die nächste Situation den Gastgebern. Der erste Schuss landete am Pfosten, der Nachschuss prallte von der Latte ab und erst dann konnte die SG den Ball klären.

 

Die SG kam immer besser ins Spiel. Die Verstärkung zeigte Wirkung und so häuften sich die Angriffe. Der Kopfball von Lenny nach einer Ecke wurde gerade eben noch vom Torwart gehalten. Pfosten- und Lattenschüsse häuften sich.

 

Ein Tor der SG wurde vom gegnerischen Trainer aberkannt, da angeblich der Torwart zuvor gefoult wurde.

 

Der Ausgleich fiel durch einen Volleyschuss von Leon nach mehreren Doppelpässen im Mittelfeld.

Direkt im Anschluss dribbelte sich Lenny durch die Abwehr und erhöte auf 1:3 per Pfostenschuss.

 

Nach einem Handspiel schnappt sich Hubeyb den Ball. Den Freistoß aus 15 Metern schoss er direkt ins Tor.

 

Gut erholt nach der Pause legte die SG richtig los. Die Bälle wurden früh angelaufen. Den Schuss von Jason konnte der Torwart noch abwehren, ab da war dann Lenny zur Stelle und staubte zum 1:4 ab.

 

Auf der anderen Seite nutze die Nr. 7 von Herdecke einen Abwehrpatzer aus und verkürzte das Zwischenergebnis.

 

Jason schnappte sich einen missglückten Abschlag und trug sich mit einem festen Flachschuss in die Torjägerliste mit ein.

 

Nach einem erneuten Foulspiel war es wieder Hubeyb, der den Freistoß aus ca. 20 Metern direkt in die Maschen schoss.

 

Die SG rannte in einen Konter hinein. So konnte Herdecke das Ergebnis auf 3:6 verkürzen.

 

Luca G. hatte im Sturm mehrere gute Möglichkeiten das Ergebnis weiter zu erhöhen.

Bei einem Angriff konnte er nur durch ein Foul gestoppt werden. Der Ball landete allerdings bei Emilio, der diesen Vorteil nutze und den Abstand erneut erhöhte.

 

Schüsse von Mats und Lenny gingen nur knapp am Tor vorbei.

Allerdings fiel das Tor dann wieder auf der anderen Seite, nachdem der Ball durch einen Fehlpass im Mittelfeld unnötig verloren wurde.

 

In der Nachspielzeit landete der Ball bei Henrik K. im Sturm. Nachdem er den letzten Verteidiger ausgespielt und ansetzte auf das Tor zu schießen, rief der Herdecker Trainer, dass die Zeit um war. Da dieser Angriff noch nicht zu Ende gespielt war, handelt es sich dabei um einen regulären Treffer.

 

Die Atmosphäre war sehr aufgeladen. Die Herdecker Eltern behaupteten, die SG würde mit E-Jugend-Spielern antreten.

Sätze vom Trainer wie „wir sind die wahren Sieger“ beruhigte die Lage nicht.

Dennoch hat die SG das Spiel, auch in dieser Höhe, verdient gewonnen.

 

Es spielten:

Henrik S., Hubeyb, Mats, Leon, Mohamed Emin, Lenny, Emilio, Jason, Luca G., Henrik K.