SG wurde erst in der zweiten Hälfte wach!

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Hohenlimburg / Holthausen

Mit dem Pausenpfiff kommentierte Hohenlimburg-Holthausen-Coach Maximilian Makowski das Zwischenergebnis schnell. „Das war die schlechteste Leistung meiner Mannschaft in dieser Saison!“

Die C-Kicker hatten bereits nach 35 Minuten von den Gastgebern in Emst, SC Concordia, 6 Tore bekommen.

Nach der Pause wirkte es dann wie in einer anderen Partie. Trotz eines 7. Treffers der Emster zeigten die Gäste nun endlich Spielfreude. In der 48. Minute nutzte Salih Demirkiran ein Freistoss, um erst die Mauer und dann den Concordia-Keeper zu überwinden. Auch Concordia legte nochmal nach und schoss das 8. Tor. In der 55. Minute wurde Jan Möller von einem Concordia-Spieler hart im Strafraum gestoppt, dass der Schiedsrichter auf den 11-Meter-Punkt zeigte. Philipp Kurz setzte diesen Ball an den Innenpfosten, von wo er erst an den Rücken des Torwarts prallte und weiter ins Tor kullerte. Auch hierauf reagierten die Gastgeber trotz Unterzahl mit einem weiteren Tor. Hohenlimburgs Tim Strzelecki konnte dann sein Team noch mit einem dritten Treffer belohnen, bevor Concordia zum 11:3-Endstand abschlossen.