kinderturnen

 

Trainingszeiten

Donnerstag: 15.00 Uhr – 16.00 Uhr

Donnerstag: 18.00 Uhr – 18.00 Uhr

 

Ort

Alte Dorfschule – Holthausen

 

Trainer

Name: Yvonne Meyer

Telefon:

E-Mail: yvonnemeyer.foerderverein@gmail.com

oder

Name: Anke Zengin

Telefon:

E-Mail: ankezengin@web.de

 

 

Holthauser Kinder dürfen in der Alten Dorfschule gefahrlos toben
Hohenlimburg. Im Sommer 2004 hat Anke Zengin die erste Turngruppe des TuS Holthausen in der Alten Dorfschule betreut. Die Abteilung hat sich großartig entwickelt, jährlich strömen zwischen 60 und 75 Kinder zwischen drei und sechs Jahren in vier Gruppen in die kleine Turnhalle an der Holthauser Straße.Studien der deutschen Kinderturn-Stiftung zeigen – der Tagesablauf von Kindern ist durch Bewegungsarmut gekennzeichnet. Kinder werden mit dem Auto zu Kindergarten oder Schule gefahren, Kinder finden immer weniger Spiel- und Bewegungsräume, in denen sie spontan und gefahrlos toben können. Kinder verbringen ihre Freizeit zunehmend vor dem Computer oder dem Fernseher.
Bewegung ein GrundbedürfnisAber Bewegung ist ein Grundbedürfnis von Kindern und eine Grundlage der Entwicklung der gesamten Persönlichkeit. Neben körperlicher und motorischer Entwicklung werden auch geistige und psychosoziale Fertigkeiten gefördert.„Die Kinder kommen nicht nur aus Holthausen, sondern aus ganz Hohenlimburg“, freut sich Anke Zengin über die positive Entwicklung der Holthauser Turnabteilung. „Ich habe früher hier selbst geturnt. Und so kam die Idee, dass man beim TuS mal wieder etwas machen könnte.“Die Übungsleiterin ist von Beruf Gymnastiklehrerin und Motopädin, kann jede Turnstunde sehr kreativ gestalten. Es bleibt natürlich nicht nur beim Turnen: „Wir singen auch zusammen, machen Bewegungsspiele oder Bewegungsparcours.“ Mit vielen Übungen wird das Selbstbewusstsein der Kinder gesteigert. Die motorische Entwicklung und die Koordination der Sinne stehen hier im Vordergrund.Bis heute haben viele Kinder diese harmonische und gesundheitsfördernden Übungen genossen. Denn Bewegung regt die Bildung neuer Nervenzellen im Gehirn an, fördert Wahrnehmung, Aufmerksamkeit, Konzentration, Körperbewusstsein, Selbstvertrauen, das Miteinander in einer Gruppe – und macht einfach Spaß.Aufgrund der großen Resonanz gibt es in Holthausen jetzt mehrere Gruppen und auch eine weitere Übungsleiterin. Die Eltern-Kind-Gruppe wird von Yvonne Meyer betreut.Zu Weihnachten lassen sich die Übungsleiterinnen immer etwas Besonderes einfallen. Im vergangenen Jahr gab es eine gemeinsame Weihnachtsfeier mit den Holthauser Schützen. Zudem macht sich die Abteilung immer selbst ein Geschenk, 2013 war es eine neue Weichbodenmatte.
Keiner kann sich verlaufenIn den Gruppen turnen maximal 15 Kinder, mehr lässt auch die kleine Halle in der Alten Dorfschule nichts zu. Dennoch in Anke Zengin mit der Sportstätte sehr zufrieden. „Hier sind immer alle Kinder, zusammen, hier verläuft sich keiner.“Holthauser Kinder dürfen in der Alten Dorfschule gefahrlos toben – | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/hohenlimburg/holthauser-kinder-duerfen-in-der-alten-dorfschule-gefahrlos-toben-id10036031.html#plx1995970438