„Rote Teufel legen Silschede vier Eier ins Nest“

Eingetragen bei: Unkategorisiert | 0

Kreisliga B

SG Hohenlimburg-Holthausen II – FC SW Silschede IV 4:2 (1:1)

Hohenlimburg / Holthausen

Von Beginn an verlagerte die SG das Spiel in die gegnerische Hälfte. Bereits in der 2. Spielminute traf Lenny Hünniger für die Roten, wurde jedoch nach vorhergehendem Handspiel zurückgepfiffen. Nur vier Minuten später traf dieser nach einem Einwurf zur verdienten Führung.

SW Silschede konnte sich nur mit langen Bällen befreien. So auch in der 10. Spielminute, als ein vom Gästetorwart (aus dem Spiel heraus) über die Mitte geschlagener Ball, von einem Abwehrspieler der SG im eigenen Strafraum in die Hand genommen wurde, um einen Freistoß von der Mittellinie auszuführen.

Der Irrtum zog einen Strafstoß für die Gäste nach sich, der unhaltbar -für den am heutigen Tag glänzend aufgelegten Nathan Nowak- in die Maschen einschlug. Weitere Torchancen der „Roten“ wurden leichtfertig vergeben. Nach der Halbzeit waren die Gastgeber hellwach.

Silas Dirlich (28.) fing reaktionsschnell einen Abstoß der Gäste ab und schob den Ball am Torwart vorbei ins Tor.

Mika Skerra (30.) baute die Führung nach einem Eckball auf 3:1 aus. In der 40. Spielminute machte SW Silschede es noch einmal spannend und erzielte den Anschlusstreffer. Nachdem Soufian Driouch (42.) nur die Latte traf, stellte Mika Skerra nur eine Minute später den alten zwei-Tore Vorsprung wieder her. Mit einem sehr guten dritten Platz gehen die „Roten Teufel“ in die Osterferien.

Aufstellung: Nathan Nowak, Sharif Camara, Justus Ritter, Jannis Guntrum , Sinan Alkan, Soufian Driouch, Lenny Hünniger (1), Mika Skerra (2), Gian-Luca Werner, Jason Wieland u. Silas Dirlich (1)