Alexander Heil mit lupenreinem Hattrick und halben Dutzend Tore

Eingetragen bei: Unkategorisiert | 0

Hohenlimburg / Holthausen

SG Hohenlimburg-Holthausen II – Polizei Hagen II 12:1 (5:0)

Nach der Hinrunde wurden die Mannschaften der F-Junioren neu eingruppiert. Leider fand keine Einteilung  nach Spielstärke statt.

Da die F2 die etwas schwerere Gruppe erwischte, tauschten die Trainer kurzerhand intern die Spielerlisten aus um schlimmeres zu vermeiden. Im ersten Rückrundenspiel gastierte der Jungjahrgang der Polizei Hagen im Kirchenberg.

Der Altersunterschied machte sich nach dem Anpfiff sofort bemerkbar. Auch wenn die „roten Teufel“ an diesem Spieltag spielerisch nicht überzeugen konnten, reichte es gegen tapfer kämpfende Gäste  allein aufgrund der körperlichen Überlegenheit aus. Zur Halbzeit stand es bereits 5:0, am Ende gar 12:1 für die SG Hohenlimburg-Holthausen.

Alexander Heil kam während des Spiels aus dem Jubeln gar nicht mehr heraus, da ihm nach dem Wechsel nicht nur ein lupenreiner Hattrick gelang, sondern dem Sieg noch ein halbes Dutzend Tore beisteuerte.

Aufstellung: Julian Zawistowski, Elyesa Özdemir, Sharif Camara, Silas Dirlich, Mika Skerra (2), Soufian Driouch (2), Jannis Guntrum, Sinan Alkan (1), Alexander Heil (6), Nick Stagge und Jason Wieland (1)