D-II bleibt ungeschlagen und verpasst den Sieg, 1:1 gegen Volmarstein

Eingetragen bei: Unkategorisiert | 0

Hohenlimburg/Holthausen

Im dritten Spiel der Meisterschaft und vor heimischer Kulisse kam die D-II nicht über ein 1:1 (1:0) Unentschieden gegen die Gäste aus SUS Volmarstein hinaus. Die roten Teufel liefen zum ersten Mal im eigenen Haus mit den neuen, coolen Trikots in ‚navy-flame‘ auf.

 

Dieses Spiel gab für Trainer Martin Morich die Chance alle Schwächen des Teams aufzudecken. Verglichen mit den bisherigen Gegnern waren die Gäste ebenbürtig und spielten auf Augenhöhe. Es war über weite Teile ein sehr kampfbetontes und körperlich anspruchvolles Spiel, das in großem Maße auch fair blieb. Beide Teams hatten eine ähnliche Strategie und Taktik: Durch Pressing wollte man den Gegner beim Spielaufbau verhindern und durch schnelle Kombinationen zu erfolgreichen Abschlüssen kommen. Da keine Seite von dieser Disziplin abwich, waren spielerische Rafinessen und riskante Aktionen, Mangelware. Gewohnte Fernschüsse durch die JSG-Jungs gab es diesmal auch selten zu sehen: Sie wollten den Ball sprichwörtlich ins Tor tragen. Dennoch hatte die JSG in der Grundgesamtheit die Oberhand. Ein Heimsieg wäre verdient gewesen. Vorne vergab man jedoch die teilweise sehr guten Möglichkeiten und hinten wurde man einmal unkonzentriert erwischt. Es fehlte oft Mut aber auch das notwendige Glück.

 

Max Morich verwandelte gegen Ende der ersten Halbzeit einen Eckstoß direkt ins gegnerische Netz. Dieser Ball wurde noch von einem Gegner abgefälscht. Direkt nach dem Wiederanpfiff glichen die Gäste zum 1:1 aus.

 

Die JSG bleibt somit ungeschlagen und ist weiterhin im oberen Drittel der Tabelle angesiedelt. Mit etwas mehr Glück hätte die JSG auch bereits zwei oder gar vier Punkte mehr haben können. „Gute und schnelle Genesung“ wünscht die gesamte Mannschaft unserem Pit Haring, der sich im Spiel unglücklicherweise verletzt hat und mehrere Wochen ausfallen wird.