D-Jugend – Bericht aus dem Pfingst-Turnier mit Trainingscamp in Amelunxen

Eingetragen bei: Unkategorisiert | 0

Die SG hat bei dem Pfingst-Turnier in Amelunxen mit insgesamt vier Teams teilgenommen: die beiden E-Jugend-Teams waren anwesend und die D-Junioren traten gleich mit zwei Mannschaften an. Trainer Martin Morich hatte zwei gleichwertige, starke Mannschaften erstellt und ins Rennen geschickt. Ein möglicher Turniersieg war nicht das Primärziel, vielmehr ging es um Spielpraxis und Spaß für alle Beteiligten zu gewährleisten. Alles im Sinne des familienfreundlichen Vereins, der SG.

 

Nebst 16 teilnehmenden Spielern und Trainer Martin sind 10 weitere Väter mitgereist. Übernachtet wurde während der zwei Tage vordergründig in Zelten. Für viele bedeutete dieses Camp große Aufregung und Spaß, sowohl für die Spieler als auch für die Elternteile.

 

1.Tag: Der Freitagabend begann mit einem Unwetter. Die Zelte hielten aber dicht. Mit einem Grill-Abend und einem stimmungsvollen Lagerfeuer wurde der Ankunftstag beendet. Einige Rand-Themen sollten das Team noch die folgenden Tage beschäftigen: u.a. Wieso wurden so viele Tomaten gekauft? Wer hat tatsächlich Zucchini mitgebracht, wer möchte diese auch grillen?

Verschiedene Charaktere mit sehr unterschiedlichen Ansichten und Ideen bildeten sich bereits. Eingerahmt in Respekt, Gelassenheit und Teamgeist entstand etwas ganz Großes: eine 27-Mann starke, große Freundschaft.

Das nächste Abenteuer war für die Viele der Schlaf in Schlafsäcken in Zelten.

 

  1. Tag: Der Tag begann um 05.00 Uhr: Für Viele mit nur paar Stunden Schlaf. Die Kinder waren hellwach. Lag es am Wetter oder an der Aufregung? Wie im Domino-Effekt wurde das gesamte Camp aufgeweckt. Der Turnierplan sah vor: 9-Teams bei den D-Junioren, mit jeweils Hin- und Rückspiel, insgesamt 16 Spiele in zwei Tagen, davon 10 am ersten Tag. Für fast Alle: 160 Minuten Spielzeit in zwei Tagen. Das Team 1 tat sich sehr schwer am ersten Turniertag. Man spielte sehr offensiv und teilweise unkonzentriert. Die Spielzeit von jeweils zehn Minuten reichte oft nicht, die Spiele noch zu drehen. Team 2 dagegen, betreut durch Ersatz-Trainer Lütfü Ipekoglu (wenn beide Teams parallel gespielt haben), hatte letztendlich einen erfolgreichen Spieltag: nach einem misslungenem Start und einer großer Aussprache im Team ging es aufwärts.

Nach den jeweils 100 Minuten Spielzeit begann der große Samstagabend: Erneut mit einem Lagerfeuer und einem gemütlichen Grill-Abend. Die Speisekarte war wieder etwas eintönig; Sucuk (deutsche Übersetzung: “Wurst”), Bratwurst oder Grillwurst! Eine halbe Zucchini wurde “gekostet”, die andere Hälfte entsorgt. Wurst und Rohkost, wie Obst und Gemüse, reichlich Getränke, Ungezwungenheit, Party-Musik und super Stimmung…. Ein sehr gelungener Abend für alle Beteiligten, ein sehr schöner Tag!

 

  1. Tag: Diesmal stand man pünktlich auf. Die 100 Minuten Spielzeit vom Vortag waren hier zu spüren.

Zum Turnier: Team 1 spielte sehr erfolgreich und holte sehr viele Punkte und machte noch in den letzten sechs Spielen mehrere Tabellenplätze gut. Es reichte für Platz Nummer 6.

Team 2 dagegen sollte heute weniger Glück haben. Tore und Punkte wurden ausgelassen, es reichte insgesamt für Platz Nummer 7.

Übrigens: Die 7kg Tomaten wurden allesamt verbraucht, zwei von drei Zucchinis wurden wieder zurückgebracht. Alle anderen Anekdoten bleiben unter uns!

Nach drei Tagen “gegrillte Wurst” als Hauptmahlzeit, Sitzbänken und Outdoor-Erfahrung sehnten sich nahezu alle auf die Heimat, auf das Zuhause mit Bett und auf die Familie.

Viele Kinder nutzten die Rückreise sicherlich noch für einen Schlaf. Richtig ansprechbar waren die Meisten bestimmt erst am Pfingstmontag.

Resümee: Eine wunderbare Zeit. Jahre, gar Jahrzehnte später, wird man sich noch an diese Zeit zurückerinnern.

 

Liebe “Amelunxer”: Danke für die Gastfreundschaft. Nächstes Jahr sind wir wieder dabei, dann beim 24. Cup. Wir werden das Turnier vielleicht nicht gewinnen. Es wird aber wieder ein neues Highlight.

 

Diese großartige Mannschaft sucht neue Team-Mitglieder für sofort oder die neue Saison. Ihr liebt Fußball und habt Spaß am Kicken? Jeder ist willkommen, niemand wird ausgegrenzt: Komm zu uns und werde auch ein „Roter Teufel“. Wir spielen jede Woche, sei es in der Liga, in einem Freundschaftsspiel oder durch eine Teilnahme an einem Turnier. Unsere Trainingszeiten sind: Montags ab 18 Uhr und mittwochs ab 17.30 Uhr, Rasenplatz auf dem Kirchenberg, Berliner Allee 54, 58119 Hagen.