DII mit 4:1 Auswärtssieg auf Emst

Eingetragen bei: Unkategorisiert | 0

Hohenlimburg/Holthausen

Am frühem Abend des Spieltags und unter Flutlicht spielten unsere JSG-Jungs bei unseren Nachbarn aus SpVg. Hagen 1911 IV. Die JSG präsentierte sich in Ihren neuen Outfits.

 

Das gesamte Spiel wurde von der Mannschaft beherrscht, trotz einiger gefährlicher Angriffe der Gastgeber war der Auswärtssieg zu keiner Zeit gefährdet. Das Team erspielte gleich mit dem Start bereits erste Torchancen durch das gewohnte Kombinationsspiel. Man scheiterte jeweils an der gegnerischen Abwehr und am Torwart oder der Ball verfehlte knapp den Torrahmen. Max Morich verwandelte einen Eckstoß direkt ins das Tor, dieser Ball wurde noch von einem Gegner unhaltbar abgefälscht. So ein Kunststück war dem Max bereits vor einigen Wochen geglückt. Der Bann war gebrochen. Man spielte nun viel befreiter. Mit dem Schlusspfiff zur Halbzeit gelang Fikret Atmaca das überfällige 2:0.

 

Die Gastgeber erzielten nach dem Seitenwechsel den Anschlusstreffer. Man ließ sich davon nicht beeindrucken. Der Kombinationsfussball mit den schönen Ball-Stafetten wurde weitergespielt. Eine dieser Angriffe führte zum wunderschön herausgespielten und erstklassig, mit einem Seitenfallzieher, abgeschlossenem 3:1, erneut durch Fikret Atmaca. Ein Tor wie aus dem Bilderbuch: von allen Stufen der Vorbereitung und des Abschlusses! Seine Leistung krönte Fikret mit einem Hatrick, indem er noch mit einem Bogenlampen-Schuss zum 4:1 Endstand traf.

 

Trainer Martin Morich hatte die erste Etappe seines Ziels erreicht. Das erste aus vier Restspielen wurde tadellos gewonnen. Kurz nachgerechnet: mindestens „zwei Siege aus den drei Spielen“, das Ziel wurde mit Blick nach vorne angepasst. Mit der heutigen Leistung eine machbare Aufgabe. Trainer, Mannschaft, Eltern und Zuschauer kehrten zuversichtlich heim.