Morich-Team gewinnt die Schlacht am Höing mit 1:2

Eingetragen bei: Unkategorisiert | 0

Am neunten Spieltag war die SG zu Gast am Höing, bei Polizei SV Hagen II. Es war ein direktes Duell unter Tabellennachbarn: der Verlierer rutscht ins Mittelfeld, der Gewinner etabliert sich im oberen Tabellendrittel, mit Blick nach ganz oben. Nach einem spannendem Kampf behielten die SG-Jungs die Oberhand und gewannen in Belangen hochverdient mit 1:2.

Die erste Hälfte wurde von der SG dominiert. Man gewann mehr Zweikämpfe, ließ den Gastgebern keine Torchance und spielte selbst einen offensiven frischen Fußball mit dem gewohnten Kombinationsspiel mit mehreren schnellen Spielzügen bis zum Torabschluss. Yusuf Can schoß das höchst überfällige Tor. Weitere fünf, sechs glasklare Möglichkeiten wurden nicht in Tore umgemünzt.

Trainer Martin Morich war heute sichtlich gelassener und emotional zurückhaltender als sonst. Mit der ersten Halbzeit konnte er, bis auf die Chancenauswertung, völlig zufrieden sein.

Die Gastgeber waren jedoch über weite Teile der zweiten Hälfte aggressiver und fanden mehr Spielanteile. Die SG musste den Ausgleich einstecken. Die Jungs rissen das Spiel aber dennoch an sich. Fikret Atmaca erlöste fünf Minuten vor dem Ende Trainer, Eltern und Zuschauer. Das Team gewann die große Schlacht. Entsprechend groß war die Freude nach dem Spiel.

 

Ähnliche Spiele endeten oft Unentschieden, trotz der Spielbeherrschung des Teams. Nunmehr zeigt der Blick auf die Tabelle: Meisterschaft käme zwei Spieltage vor dem Schluss, jetzt noch einer Sensation nach. Die Vize-Meisterschaft ist theoretisch möglich. Der dritte Platz dagegen ist äußerst realistisch, bei zwei weiteren Siegen, sogar garantiert. Dieser Ausblick ist im Rahmen der gesetzten Ziele und Erwartungen an das Team. Während der Rückfahrt über die A46 wussten Alle: Ein Meilenstein wurde heute geschafft.