„Polizei bekommt kalte Dusche“

Eingetragen bei: Unkategorisiert | 0

Kreisliga B

Polizei Hagen 1911 I – SG Hohenlimburg-Holthausen II 2:10 (1:5)

Hohenlimburg. Nachdem der SSV Hagen in der vergangenen Woche nicht bei den „Roten Teufeln“ angetreten ist, spielten die Roten an diesem Wochenende gegen Polizei Hagen I, dem direkten Verfolger. Die Gäste waren von Anfang an wach. Alexander Heil sorgte per Doppelschlag (3./6.) für die schnelle Führung. Von dem Anschlusstreffer in der 8. Spielminute ließen sich die jungen Roten nicht einschüchtern, erhöhten den Druck und wurden durch den schönsten Treffer des Tages von Jason Wieland (12.), der einen Querpass von Lenny Hünninger in den rechten Winkel nagelte, belohnt. Sinan Alkan (13.) und Lenny Hünniger (22.) trafen noch vor der Pause. Nach der Halbzeit ging das muntere Tore-Schießen weiter. Soufian Driouch machte in der 28. Spielminute den Anfang, ehe erneut Alexander Heil (38./40.) per Doppelschlag erfolgreich war. Polizei Hagen warf noch einmal alles nach Vorne und verkürzte in der 44. Spielminute zum 2:8. Völlig offen mussten die Gastgeber am Ende noch zwei weitere Treffer durch Lenny Hünninger (45.) und Justus Ritter (50.) hinnehmen. Aufgrund einer starken Mannschaftsleistung kletterten die „Roten Teufel“ auf den zweiten Tabellenplatz und sind jetzt punktgleich mit der TSG Sprockhövel, bei denen die SG am kommenden Wochenende gastiert und bei einem Sieg im vorletzten Spiel einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft machen kann.

Aufstellung: Nathan Nowak, Sharif Camara, Justus Ritter (1), Silas Dirlich, Sinan Alkan (1), Gian-Luca Werner, Lenny Hünniger (2), Mika Skerra, Alexander Heil (4), Jason Wieland (1) u. Soufian Driouch (1)