Rote Teufel unaufhaltsam gegen SpVg. Hagen 1911

Eingetragen bei: Unkategorisiert | 0

SG Hohenlimburg-Holthausen II – SpVg. Hagen 1911 IV 4:1 (1:0)

Hohenlimburg / Holthausen

Die „Roten Teufel“ marschieren in der Liga unaufhaltsam Richtung Tabellenspitze. Gegen die SpVg. Hagen 11, dem aktuellen Tabellenführer, spielte die SG Hohenlimburg-Holthausen eine glänzende Partie. In der ersten Halbzeit ließ die Hintermannschaft der SG um Justus Ritter, Sharif Camara und Elyesa Özdemir nicht viel zu. Die herausgespielten Torchancen wurden allerdings überhastet vergeben. Die Torflaute dauerte bis zur 22. Spielminute, als Mika Skerra einen gegnerischen Angriff abfing, Lenny Hünniger nahe der Mittellinie auf die Reise schickte und dieser die verdiente Führung für die Roten Teufel erzielte. Nach der Halbzeit wurden die Chancen besser verwertet. Zuerst hämmerte Alexander Heil (33.) das Leder aus halblinker Position in die Maschen, bevor es nur eine Minute später erneut im Kasten der Elfer klingelte, als eine Flanke von Mika Skerra seinen Weg an Mann und Maus vorbei ins Tor fand. Auf den Anschlusstreffer der Gäste (36.) antworteten die Gastgeber nur fünf Minuten später. Den hart getretenen Schuss von Sinan Alkan aus kurzer Distanz konnte der Gästetorwart nur abklatschen und Alexander Heil (41.) staubte dankend ab. Eine tolle Mannschaftsleistung die den fünften Sieg im fünften Spiel ermöglichte.

Aufstellung: Julian Zawistowski, Elyesa Özdemir, Sharif Camara, Justus Ritter Soufian Driouch, Sinan Alkan, Lenny Hünniger (1), Mika Skerra (1), Jason Wieland, Jannis Guntrum u. Alexander Heil (2)