„Rote Teufel“ zeigen Hörner

Eingetragen bei: Unkategorisiert | 0

Hohenlimburg / Holthausen

SpVg. SW Breckerfeld – SG Hohenlimburg-Holthausen II 3:3 (3:0)

Bis zur fünften Spielminute hatte die SG mehr vom Spiel und schnürte den Altjahrgang aus Breckerfeld in die gegnerische Hälfte ein. Doch dann gelang den Gastgebern der Befreiungsschlag. Nach einem Eckball (6.) tauchte der gegnerische Stürmer völlig blank vor dem Tor von Julian Zawistowski auf und versenkte die Kugel unhaltbar aus kurzer Distanz. Nur zwei Minuten später rappelte es erneut im Tor der SG. Ein durchgesteckter Ball aus dem Mittelfeld fand wiederholt einen Abnehmer, der völlig unbedrängt zum 2:0 einnetzte.

Die Roten hatten keinen Zugriff gegen die Angriffswellen der Breckerfelder, die vor dem Tor der SG immer in Überzahl auftauchten. Zwangsläufig fiel das 3:0 für die Hausherren (9.). Im weiteren Verlauf kamen die Roten Teufel besser ins Spiel ohne jedoch zu überzeugen.

In der Halbzeitpause legten die Trainer die Weichen für die Aufholjagd. Die zweite Halbzeit war erst 2 Minuten alt, als eine verunglückte Kopfballverlängerung nahe der Mittellinie vor Lenny Hünniger‘s Füßen landete, dieser Fahrt aufnahm und für den Anschlusstreffer (27.) sorgte. Das Tor setzte neue Kräfte frei. Die SG kombinierte sich zu weiteren Torchancen. Nach einem Eckball in der 33. Spielminute verkürzte Sinan Alkan zum 2:3. Nach zwei weiteren Aluminiumtreffern der „Roten“ erzielte Lenny Hünniger den vielumjubelten Ausgleichstreffer (36.). In den letzten drei Minuten der Partie wackelte die SG noch einmal, als die Gastgeber eine Serie von Eckbällen hatten. Mit dem Schlusspfiff feierten die „Roten Teufel“ das Unentschieden wie einen Sieg.

Aufstellung: Julian Zawistowski, Elyesa Özdemir, Justus Ritter, Jason Wieland, Jannis Guntrum, Mika Skerra, Sinan Alkan (1), Lenny Hünniger (2), Soufian Driouch, Nick Stagge u. Silas Dirlich