SG Hohenlimburg-Holthausen – TSG Herdecke 6:3 (3:0)

Eingetragen bei: Unkategorisiert | 0

Hohenlimburg / Holthausen

“Rote Teufel mit Startproblemen”

Bei schönstem Fußballwetter empfing die SG die TSG aus Herdecke. In den ersten zehn Minuten lief bei beiden Mannschaften nicht so viel zusammen. Die Gastgeber wurden in die eigene Hälfte gedrängt, ohne das Herdecke vor dem Tor gefährlich wurde. In der 12. Spielminute gelang Lenny Hünninger der Befreiungsschlag für die SG. Mika Skerra setzte sich auf der rechten Seite mustergültig durch und legte quer auf Lenny Hünninger, der nur noch einschieben musste. Nur zwei Minuten später landete ein verunglückter Ball des Gästetorwarts vor den Füßen von Soufian Driouch (14.). Der nahm aus 15m Maß und zirkelte den Ball unhaltbar in den rechten Torgiebel. Kurz vor der Halbzeitpause setzte Sinan Alkan (18.) mit einem Fernschuss nahe der Mittellinie noch einen oben drauf. Nach dem Wechsel spielte Herdecke beherzt auf. Resultat war der Anschlusstreffer zum 1:3 in der 23. Spielminute. Während der Drangperiode stellte Justus Ritter (25.) nach Zuspiel von Alexander Heil den wichtigen alten 3-Tore Abstand wieder her. Und als sich Mika Skerra (32.) für seine gute Leistung selbst belohnte, war das Spiel entschieden. Herdecke verkürzte fünf Minuten vor dem Ende noch einmal, bevor Alexander Heil (35.) im Gegenzug aus spitzem Winkel für die “Roten” traf. Das letzte Tor gelang den Gästen in der 37. Spielminute.

Aufstellung: Nathan Nowak, Silas Dirlich, Elyesa Özdemir, Justus Ritter (1), Nick Stagge, Sinan Alkan (1), Mika Skerra (1), Soufian Driouch (1), Jannis Guntrum, Alexander Heil (1) und Lenny Hünninger (1)